Unsere Roadmap

Das E-Commerce Hosting entwickelt sich ständig weiter – wir tun es auch.

Durch regelmäßige neue Funktionen, Verbesserungen und Sicherheits-Updates laufen unsere Web Cluster jederzeit auf höchster Leistung und bei maximaler Stabilität.

Update-Tag
07.12.2021

Unser monatlicher Update-Tag steht an. An diesem Tag werden planmäßige Updates für das Betriebssystem und die verwendete Software eingespielt. Eine Übersicht der geplanten Software-Aktualisierungen kann für jeden Cluster im Managed Center eingesehen werden.

Zwei-Faktor-Authentifizierung
06.12.2021

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir unseren Kunden ihren Account im Managed Center mit einer 2-Faktor-Authentifizierung zu schützen. Wenn diese aktiviert war, war es bisher ausschließlich möglich, einen verlorenen Secret von einem maxcluster-Mitarbeiter zurücksetzen zu lassen. Um diesen Vorgang komfortabler zu gestalten, haben wir alternative Restore-Methoden entwickelt. Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer FAQ-Seite.

PHP 8.1
30.11.2021

Auf allen Ubuntu-Clustern kann die Version PHP 8.1 im Managed Center aktiviert werden. Einen umfassenden Überblick über die relevanten Neuerungen und die Kompatibilität zu bestehenden Anwendungen liefert ab dem 30.11.2021 unser aktueller Blog-Artikel.

Alternative Nameserver
08.11.2021

Kunden haben direkt bei der Domain-Bestellung die Möglichkeit, alternative Nameserver anzugeben. Durch die Mitnahme der Domain ist auch gewährleistet, dass vorhandene DNS-Konfigurationen nicht überschrieben werden.

Supervisor
20.10.2021

Mit dem Feature „Supervisor“, das wir für Ubuntu-Cluster anbieten, lassen sich nun Dienste wie Scheduled Task Runner, Queue Worker oder Consumer in unserem Managed Center zentral prüfen und überwachen. So können einer oder mehrere Server betrieben und alle darauf verwendeten Dienste zentral verwaltet werden.

Personal Access Token für Cluster Control
13.10.2021

Als Benutzer von Cluster Control können, neben dem API Key, nun auch die Personal Access Token zum Login in Cluster Control verwenden.

ShopSecurity: verbesserte Reports
01.10.2021

Wir haben unsere automatischen ShopSecurity-Reports nochmals verbessert: Der Link für die Handlungsanweisung zeigt nun auf den Server, auf dem der Report erstellt wurde. Insbesondere Nutzer von CWC erhalten so einen besseren Überblick.

Return Path für Sendmail
15.09.2021

Als Nutzer des Managed Centers kann nun für den VHost ein individueller Return Path für Sendmail-Konfigurationen gesetzt werden. Damit können Änderungen nun ganz bequem im Self-Service durchgeführt werden.

Komfortable HTTPS-Weiterleitung
30.07.2021

Um die Weiterleitung via HTTPS für unsere Kunden nun komfortabler zu machen, haben wir bei NGINX und Apache einen weiteren Reiter eingefügt, in dem man nicht nur die URL eintragen kann, sondern auch das entsprechende SSL-Zertifikat. Alternativ kanne mit nur einem Klick auch ein kostenloses Let’s Encrypt-Zertifikat aktiviert werden.

"Symfony"-Anwendungstemplate
30.06.2021

Wir haben das Auswahlverfahrenfür Kunden, die NGINX verwenden und eine “Symfony”-Anwendung betreiben noch komfortabler gemacht. Es gibt nun die Möglichkeit, im Managed Center im Bereich "Anwendung" /"NGINX" einfach "Symfony" im Pulldown-Menü auszuwählen und auf dem Cluster auszuführen.

Default-Composer wählbar
01.06.2021

Um Kunden die Arbeit mit Paketverwaltungstools zu vereinfachen, bieten wir ihnen nun im Managed Center die Möglichkeit sowohl die von der Anwendung geforderte Version auszuwählen, als auch eine Composer-Version als Default festzulegen. Gleichzeitig wird angezeigt, welche Version aktuell verwendet wird.

Managed Center Update
01.04.2021

Am 1. April haben wir ein umfangreiches Update unserer Cluster- und Kundenverwaltungssoftware "Managed Center" veröffentlicht. Auf unserer FAQ-Seite haben wir alle relevanten Informationen zu den Änderungen zusammengefasst. Weitergehende Details zu den Anpassungen können Sie zudem auf diesen Seiten finden: Managed Center Rollen und Umstellung der Rechnung.

PHP 8.0
07.12.2020

Auf allen Ubuntu-Clustern kann die aktuell Version PHP 8.0 im Managed Center aktiviert werden. Einen umfassenden Überblick über die relevanten Neuerungen und die Kompatibilität zu bestehenden Anwendungen liefert unser Blog-Artikel PHP 8.0 - Lohnt sich das Update?.

MySQL 8
16.11.2020

Bei Bedarf kann ein Upgrade auf MySQL 8 durch unseren Service durchgeführt werden. Das Upgrade ist für Ubuntu 18.04 und 20.04 Cluster möglich und kann direkt im Managed Center angefordert werden. Neben der Einführung von Window Funktionen und Common Table Expressions wurden auch die JSON-Funktionen in MySQL 8 erweitert. Durch unsere best practice Konfiguration sind die Datenbank-Instanzen stets performant und hochverfügbar.

Plus-Addressing für Managed E-Mail
15.10.2020

Unser Managed E-Mail-Hosting unterstützt ab sofort das sogenannte "Plus-Addressing". Dabei kann ein Suffix mittels Plus-Zeichen an den Benutzernamen der E-Mail-Adresse angehängt werden, um unterschiedliche E-Mail-Adressen für verschiedene Anwendungen oder Newsletter mit einem Postfach zu nutzen. Alle E-Mails, die an "benutzername+suffix@domain.test" gesendet werden, werden an das Postfach "benutzername@domain.test" zugestellt.

Elasticsearch Upgrade
12.10.2020

Die Aktualisierung bestehender Elasticsearch-Instanzen kann nun direkt über das Managed Center erfolgen. Hierbei ist es ebenfalls möglich auf die nächste Major-Version zu wechseln. Zudem werden die aktuellen Versionen auf Ubuntu-Clustern viel schneller bereitgestellt.

ShopSecurity - Automatischer Report
23.09.2020

Unsere Sicherheitsfunktion ShopSecurity wird noch praktischer. Durch einen täglichen, automatischen Domain- & Malware-Scan wird die Sicherheit von Online-Shops fortlaufend geprüft. Bei relevanten Änderungen oder Malware-Funden werden die Administratoren des Clusters direkt per E-Mail informiert. Der automatische Report kann auf Clustern mit Managed Business und Managed Enterprise Service-Level aktiviert werden.

Elasticsearch Snapshots
23.09.2020

Für Elasticsearch-Instanzen können tägliche, automatische Snapshots konfiguriert werden. Zusätzlich lassen sich bei Bedarf manuelle Snapshots erstellen. Diese sind vor allem bei einem Versionswechsel hilfreich, da sich Snapshots immer in der jeweils nächsten Major-Version von Elasticsearch einspielen lassen. So wird das Update erleichtert und es ist kein vollständiger Re-Index notwendig.

RabbitMQ
24.08.2020

RabbitMQ ist eine Message-Broker-Software, die z.B. zusammen mit Magento 2 eingesetzt werden kann. Ein möglicher Anwendungsfall ist die Entkopplung der Bestellung im Online-Shop von den nachgelagerten Prozessen. Der Versand der Bestellbestätigung per E-Mail oder die Übermittlung an ein ERP-System erfolgen dann erst im Nachgang. Der Nutzer wird direkt auf die Bestätigungsseite weitergeleitet. RabbitMQ wird als neue Funktion in das Managed Center integriert und allen Kunden ohne Zusatzkosten bereitgestellt.

Elasticsearch Plugins
24.08.2020

Ab sofort kann die Installation von Analysis-, Ingest- und Mapper-Plugins direkt im Managed Center vorgenommen werden. Die sehr häufig genutzten Plugins "analysis-icu" und "analysis-phonetic" werden standardmäßig auf allen Instanzen installiert.

Redis 6
12.08.2020

Für unsere Kunden mit Ubuntu-Clustern wird die aktuelle Version 6 der In-Memory-Datenbank Redis bereitgestellt. Das Update ist für bestehende Cluster optional und erfolgt über das Managed Center.

Ubuntu 20.04
28.07.2020

Am 23. April wurde die aktuelle LTS-Version von Ubuntu veröffentlicht. Wir haben unseren E-Commerce-Stack für Ubuntu 20.04 optimiert und unser Managed Center angepasst, sodass wir nun Cluster mit dem neuen Betriebssystem bereitstellen können.

Software Update-Verlauf
29.06.2020

Neben einem Rückblick auf die letzten Software-Updates, gibt es im Managed Center auch die Möglichkeit, einen Ausblick auf die Paket-Aktualisierungen des kommenden Update-Tages zu erhalten.

Redis 5
04.05.2020

Kunden mit Ubuntu 18.04 Cluster können im Managed Center ein optionales Update von Redis 4 auf Version 5 durchführen.

Spam-Filter
April/Mai

Durch mehrere Maßnahmen, wie z.B. zusätzliche DNS-Blocklists, konnten wir die Wirksamkeit unserer Spam-Filter signifikant verbessern.

Elasticsearch Heap-Größe
06.04.2020

Die Heap-Größe für Elasticsearch lässt sich nun im Managed Center anpassen. Zusätzlich wird die Auslastung als Graph im Monitoring des Managed Center dargestellt.

Tideways-Environment konfigurieren
06.04.2020

Der Wert für das Tideways-Environment lässt sich nun über das Managed Center konfigurieren. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie Daten von Live- und Staging-Clustern in einem gemeinsamen Tideways-Account erfassen wollen.

Redis-Instanzen leeren
24.02.2020

Die Daten einer Redis-Instanz können nun ohne Umweg über das Managed Center geleert werden. Zur Einbindung in CI-/ CD-Prozesse ist diese Funktion ebenfalls in Cluster Control enthalten.

ShopSecurity
14.02.2020

Die Sicherheit unserer Kunden ist uns wichtig. Daher bieten wir mit der Funktion ShopSecurity allen unseren Kunden ein Werkzeug, um ihre Shop-Installationen hinsichtlich bekannter und potenzieller Sicherheitslücken zu prüfen. Alle Informationen dazu enthält unser Blog-Artikel Sicherheit für Onlineshop - das neue ShopSecurity.

Falls noch nicht geschehen, nutzen Sie jetzt direkt die Gelegenheit, um sich mit der Funktion vertraut zu machen und Ihren Shop zu überprüfen.

PHP 7.4
27.01.2020

Auf allen Clustern mit Ubuntu 18.04 als Betriebssystem kann nun die aktuelle PHP-Version 7.4 verwendet werden. Einen umfassenden Überblick über alle relevanten Neuerungen und die Kompatibilität zu bestehenden Anwendungen liefert dazu unser Blog-Artikel PHP 7.4 - Wann lohnt sich das Update?.

Cluster Control
27.01.2020

Mit Hilfe unseres neues CLI-Tools Cluster Control lassen sich zahlreiche Aktionen durchführen, die bisher nur direkt über das Managed Center erreichbar waren. Gerade für die Umsetzung eines CI-/ CD-Prozesses ist das nützlich, da sich so unter anderem Datenbanken und vHosts automatisiert erstellen lassen. Weitere Informationen zur Verwendung sind im Managed Center unter Cluster Control hinterlegt.

PHP-FPM reload
27.01.2020

Über das Managed Center und die Cluster Control Tools ist es nun möglich einen PHP-FPM reload durchzuführen. So können Änderungen an der PHP-Konfiguration übernommen oder der Opcache und Symlink-Cache geleert werden, ohne einen harten Neustart durchführen zu müssen. Bestehende Verbindungen werden dabei erst nach einem Timeout von 30 Sekunden abgebrochen, sodass Browser-Requests in der Regel nicht beeinträchtigt werden.

Ihnen fehlen Features?

Kontaktieren Sie uns jederzeit.