Richtlinien

Download

Die Richtlinien sollen dazu beitragen, dass Kunden vor unverantwortlichen und illegalen Aktivitäten geschützt werden. Die Richtlinien beinhalteten eine Liste von Verboten, bei der die maxcluster GmbH sich das Recht behält, die Richtlinien jederzeit zu ändern, um den Kunden vor weiteren Gefahren zu schützen. Die maxcluster GmbH behält sich das alleinige und eingeschränkte Recht, um die Aktivitäten zu interpretieren und definieren.
Diese Richtlinien sind ein Bestandteil des Vertrages mit der maxcluster GmbH für die Erbringung von Dienstleistungen.

Illegale Nutzung

Jede Verwendung der Infrastruktur mit einer gesetzlichen illegalen Handlung ist eine direkte Verletzung der Richtlinien. Dies beinhaltet z.B. Verletzung der Privatsphäre, Identitätsdiebstahl, Kreditkartenbetrug, Erpressung und illegale Aktivitäten.

Anstössige Inhalte

  • Jegliche Art von nicht jugendfreien Inhalten, einschließlich, ohne Einschränkung von Kinderpornographie oder nicht einvernehmlichen sexuellen Handlungen
  • Inhalte, die gewalttätig, Gewalt anstachelt oder mit Gewalt droht, belästigende Inhalte oder Hassreden
  • Gegen das Verbraucherschutzgesetz, nationale Behörden oder gegen irgendeine Justizinstanz verstoßen
  • Verletzung von Urheberrecht, Patente oder andere Schutzrechte
  • Förderung von illegalen Drogen und illegalen Glücksspiel
  • Bösartige, betrügerische oder möglicherweise Schädigung von maxcluster durch geschädigte Empfänger

Kinderpornographie

Wir bekämpfen jegliche Art von Kinderpornographie. Das Bereitstellen von Kinderpornographie oder ähnlichen Webseiten führt zu einer direkt Verletzung von staatlichen Gesetze und der Richtlinien.

Denial of Service

Die Verwendung der Dienste oder des Netzwerkes für die Verwendung von Denial of Service Attacken ist verboten. Jeder Bezug zu solchen Attacken führt zu einer Verletzung der Richtlinien.

Missbrauch der Infrastruktur

Jeder Versuch einen Server oder Kunden zu schädigen ist verboten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf folgende Aktivitäten.

  • Einloggen in einen Server oder abgesicherten Bereich, worauf der Kunde keine Berechtigung hat
  • Ein Server stören oder zu enteignen, um an Daten und Informationen zu kommen, bei dem kein Recht auf die Daten bestehen
  • Zugriff auf Daten oder Informationen, die nicht für die Nutzung des Eigentümers freigegeben waren
  • Verwendung von Viren, Trojaner, Würmer oder andere Skripte mit der Absicht zu schädige, zerstören, unterbrechen oder andere zu beeinträchtige oder den Betrieb der Infrastruktur zu schädigen
  • Störende Dienste ohne Einschränkung oder durch überlastung

IRC

Wir erlauben keine IRC Dienste auf unseren Servern oder im Netzwerk zu betreiben.

Betrügerische Aktivitäten

Wir verbieten die Nutzung von Diensten mit betrügerischer Absicht. Die Teilnahme an betrügerischen Aktivitäten ist eine direkte Verletzung der staatlichen Gesetze und der Richtlinien.

Verteilung von Malware

Wir verbieten die Speicherung, Verteilung, Verarbeitung oder Nutzung von Malware, einschließlich Viren, Rootkits, Passwort-Cracker, Adware, Key-Capture Programme oder andere Programme mit böswilliger Absicht. Programme in einem ordentlichen Geschäftsumgang werden akzeptiert, wenn z.B. eine Sicherheitsfirma Sicherheitsüberprüfungen bei maxcluster betreibt.

Phishing

Es ist strikt untersagt Phishing Dienste zu betreiben oder Dienste zu entwickeln, um personenbezogene Daten unter Darstellung falscher Tatsachen zu sammeln. Phishing Formulare, E-Mail Verteilung, Proxy-E-Mail oder sonstige Phishing Aktivitäten werden unmittelbar unterbunden.

Vulnerability Scan

Kunden dürfen keine Scanner zum Durchdringen von Diensten testen, die ohne ausdrückliche Zustimmung erlaubt werden.

Massenmails

Kunden dürfen die Dienste nicht für Massen E-Mails verwenden. E-Mails mit mehr als 1000 Empfängern pro Stunde dürfen nicht verwendet werden. Eine E-Mail an andere Benutzer innerhalb Ihrer Domain wird dazu gezählt.

SPAM

Der Kunde darf keine unerwünschten E-Mails senden. Eine E-Mail ist unerwünscht, wenn keine bereits bestehende Beziehung zum Empfänger vorhanden ist, es sei denn, der Empfänger hat diese veröffentlicht oder anderweitig zur Verfügung gestellt. Eine solche E-Mail wird nach den Gesetzen und Vorschriften als SPAM gewertet und ist somit verboten.

Beschwerden und Abuse

Sollten wir Beschwerden von E-Mail Empfängern oder Dritter erhalten, ist dies als ein Nachweis für das Versenden von unerwünschten E-Mails zu sehen, sofern der Kunde keinen zwingenden Beweis für das Gegenteil liefern kann.

Administrationsbereich

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass ein effiziente Serververwaltung und verbundene Tätigkeiten nur zu erreichen sind, wenn ein administrativer Zugang und ein Passwort zur Verfügung stehen. Alle angemessenen Vorkehrungen werden erledigt, um die Sicherheit und die Vertraulichkeit der Kundendaten zu erhalten. Ein Kunde wird nicht manipuliert, behindert, gelöscht oder auf irgendeiner Weise verändert.

Wiederverkäufer

Wenn der Kunde ein Wiederverkäufer ist und diese Dienstleistungen weiter vermietet, dann ist dieser verantwortlich für die Nutzung und der Dienste für Dritte. Zudem gelten die Richtlinien im gleichen Masse. Der Kunde ist zudem verantwortlich für die Buchhaltung und Unterstützung seiner Endkunden.

Hinweise zur Verletzung der Richtlinien

Ziel der Richtlinien ist es, dass die Rechte der Kunden jederzeit gewährleistet und zudem die Richtlinien eingehalten werden. Wir wollen durch diese Richtlinien die Qualität unsrer Dienstleistungen erhöhen. Je nach Grad der Verletzung wird eine angemessene Bearbeitungszeit gewährt. Wir sind bestrebt mit dem Kunden gemeinsam bei der Lösung zu unterstützen.

Prozess zur Behandlung von Verstössen

Der Kunden wird per E-Mail über eine mögliche Verletzung informiert. Diese E-Mail dient als Anforderung weiterer Information oder als Benachrichtigung für den Kunden die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um das Problem zu beheben.

Überprüfung des Verstosses

Der Kunden wird per E-Mail über eine mögliche Verletzung informiert. Diese E-Mail dient als Anforderung weiterer Information oder als Benachrichtigung für den Kunden die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um das Problem zu beheben.

Bestätigung der Verletzung

Eine E-Mail wird versendet mit Angaben der Verletzung. Diese E-Mail wird für zusätzliche Fakten über die Situation informieren. Zusätzlich werden erforderliche Maßnahmen beschrieben, um die Verletzung zu beheben.

Eine Verletzung der Richtlinien wurde missachtet, nicht richtig behandelt oder die E-Mails werden ignoriert

Wir können vorübergehend die Infrastruktur des Kunden vom öffentlichen Netz nehmen. Der Zugang zu der Infrastruktur kann nur über ein separates Netz für Kunden erreicht werden. Sobald die Verletzung behoben wurde, wird der Zugang zum öffentlichen Netz wiederhergestellt.

Die Nichtbeachtung und die Nichtlösung der Verletzung

Sollte der Kunde die Verletzung nicht lösen, kann die Bereitstellung der Infrastruktur ausgesetzt werden. Dies ist der letzte Schritt, wenn der Kunde nicht zur Lösung der Verletzung beiträgt. Eine permanente Aussetzung des Dienstbetriebes umfasst die Kündigung des Kunden.

Haftungsausschluss

Die maxcluster GmbH behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen jede Person oder Unternehmen abzulehnen. Wir behalten uns außerdem das Recht vor, die Dienstleitung für einen Kunden nach mehreren und wiederholten Verstößen einzustellen. Es erfolgt keine Gutschrift, wenn durch die Verletzungen das vereinbarte Service Level Agreement nicht eingehalten wird.