Deployments vereinfachen mit Cluster Control

extendedLogo

Wir arbeiten stetig daran, unseren Kunden nicht nur ein performantes eCommerce Hosting anzubieten, sondern auch die Nutzererfahrung so unkompliziert wie möglich zu gestalten. In unserem eigens entwickelten Managed Center können unsere Kunden nicht nur ihre Tools und Features mit wenigen Klicks installieren, sondern auch umfangreiche Änderungen an der Konfiguration ihres Clusters, deren Server und Services vornehmen.

Kunden mit einer Vielzahl von Clustern und insbesondere Agenturen möchten jedoch häufig Änderungen an der Konfiguration nicht nur auf einem Cluster durchführen, sondern diese über alle Cluster verteilen. Entsprechend müsste der Kunde für jeden Cluster die Änderung manuell durchführen, was nicht nur viel Zeit kostet, sondern auch mit steigender Fehleranfälligkeit verbunden ist. Um den Prozess so komfortabel wie möglich zu gestalten, bieten wir mit Cluster Control den erfahrenen Power-Usern unter unseren Kunden ein Tool an, das die Konfiguration der Cluster über eine Konsole ermöglicht.

Was ist Cluster Control?

Bei „Cluster Control“ handelt es sich um ein sogenanntes Kommandozeilentool für unsere Cluster. Dieses Tool kann beispielsweise in automatische Deployment-Skripts eingebaut werden, um Konfigurationen über Cluster hinweg zu vereinfachen. Mit Hilfe dieses Tools lassen sich beispielsweise Services wie Elasticsearch, PHP oder auch MySQL starten und stoppen bzw. neu starten. Darüber hinaus kann der Kunde damit Cluster-weit seine Webserver wechseln - von Apache auf NGINX und vice versa. Doch nicht nur das: Domains und Weiterleitungen anzulegen und zu konfigurieren, ist damit genauso möglich, wie Datenbanken entsprechend zu erstellen.

Cluster Control im maxcluster Managed CenterCluster Control im maxcluster Managed Center

Während diese Konfigurationen der Serverdienste bisher nur über das Managed Center möglich war, liegt Cluster Control nun als Binary auf jedem unserer Cluster bereit und ermöglicht effizientes Arbeiten.

Welche Vorteile hat das Feature?

Wir möchten mit diesem Tool Deployments vereinfachen und beschleunigen – ohne das sich der Nutzer dafür ins Managed Center einloggen muss. Übrigens sind auch umfangreiche Konfigurationen der Serverdienste mit der Konsole möglich und der Kontextwechsel zum Browser in das Managed Center erübrigt sich ebenfalls.

Für die Nutzung lässt sich Cluster Control in „Continuous Integration & Continuous Delivery Tools“ (CI/CD-Tools), wie beispielsweise Jenkins, Travis CI, GitLab CI, CircleCI und Codeship integrieren. Dies bedeutet, dass die gewünschten Befehle problemlos in diese CI/CD-Skripte eingefügt und genutzt und dann automatisiert auf einem oder mehreren Clustern ausgeführt werden können.

Umfangreiche Befehls-BibliothekNutzer können auf eine umfangreiche Befehl-Hilfe zurückgreifen

Befehle werden in CI/CD-Tools eingefügtBefehle können in die genutzten CI/CD-Tools eingefügt und dann über Cluster hinweg ausgeführt werden

Die Nutzung von Cluster Control

Das Tool ist standardmäßig auf allen unseren Clustern mit Debian 8 bzw. Ubuntu 18.04 vorinstalliert und kann über eine SSH-Verbindung zum Cluster global mit dem Kommando cluster-control verwendet werden. Für die Integration von Cluster Control in ein vorhandenes CI/CD-Tool ist dann lediglich eine einmalige vorherige Authentifizierung per cluster-control login nötig. Die benötigten Parameter werden bei der ersten Authentifizierung interaktiv erfragt und für die zukünftige Verwendung gespeichert.

Cluster Control oder Managed Center?

Das Kommandozeilentool dient dem Vereinfachen von Deployments durch die Automatisierung von Neustarts der Serverdienste und unterstützt daher nur die Funktionen, die in automatischen Deployments genutzt werden. Von dieser Einschränkung abgesehen gibt es keinerlei Risiken bei der Verwendung von Cluster Control.

Fazit

Cluster Control ist ein weiteres Feature unseres eCommerce Stacks. Mit dem Tool lassen sich Arbeitsschritte vereinfachen sowie Neustarts von Serverdiensten direkt im Deployment ausführen und automatisieren. Die Nutzung des Tools ist für Entwickler weitaus sicherer als der frühere Gebrauch von sudo-Befehlen, da hiermit unser Monitoring berücksichtigt wird und unser Support weiterhin schnell bei Problemen unterstützen können. Wir empfehlen daher, bei zukünftigen Deployments Cluster Control zu verwenden.

Sollten Sie Fragen hinsichtlich Cluster Control haben, wenden Sie sich bitte an support@maxcluster.de. Sie habe Anregungen zur Weiterentwicklung dieses Tools? Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an feedback@maxcluster.de und wir werden Ihren Vorschlag gerne prüfen.

Sie haben Fragen, Wünsche, Kritik, Anregungen oder wollen uns einfach mal Ihre Meinung zu unserem Blog mitteilen? Hier haben Sie Gelegenheit, direkt mit uns in Kontakt zu treten.

E-Mail senden