Rückblick auf den Shopware Community Day 2018

ShopwareEvents
Manuela Mörmel

Mit einem fünfköpfigen Team waren wir auf dem Shopware Community Day 2018. „Beyond Horizon“ lautete das Motto der Veranstaltung. Wie man über den Tellerrand schaut, um innovativ zu bleiben, erklärte in seiner Opening Keynote Stefan Hamann (CEO Shopware). Unser Rückblick auf die Highlights des Tages und wichtige News.

Neu war in diesem Jahr die Location. Zuvor fand der Shopware Community Day in Ahaus statt. In diesem Jahr lockte das Ruhrgebiet, genauer gesagt der Landschaftspark Duisburg Nord, über 2000 Besucher, Aussteller und Händler an. Die Ambivalenz der Location mit den alten, robusten Bauten der Stahlindustrie in hellem Tageslicht und dem modernen, offen gestalteten und abgedunkelten Veranstaltungsort – eingetaucht in lilafarbenes Licht – sorgte für eine spannende Atmosphäre.

Shopware Community Day 2018 - Landschaftspark Duisburg

Shopware Community Day 2018 – Landschaftspark Duisburg

Frühstücksbuffet Shopware Community Day 2018

Frühstücksbuffet Shopware Community Day 2018

Shopware News – Keynote von CEO Stefan Hamann

Der Gründer und Geschäftsführer von Shopware, Stefan Hamann, eröffnete den Shopware Community Day mit einer Opening Keynote und brachte den Teilnehmern das Motto „Beyond Horizon“ nahe. Er sprach davon, wie man das Träumen beibehalten kann, das wir alle als Kinder intuitiv lebten. Erst der Verstand des Erwachsenen setzte dem Träumen Grenzen, erklärte Hamann. Doch eben diese kindliche Vorstellungskraft und Mut werden benötigt, um Großes und Innovatives zu schaffen.

Nach dieser motivierenden Rede sprach Stefan Hamann außerdem noch über wichtige News bei Shopware. Dabei war für die meisten Teilnehmer die wohl wichtigste Neuigkeit, dass alle Plugins für Shopware ab der kommenden Version Shopware 5.5 quelloffen sein werden. Damit möchte sich das Unternehmen, wie Hamann es ausdrückte, „von den Fesseln von ionCube“ befreien. Ein großer Vorteil für die Performance: Shopware wird durch diesen Schritt zukünftig mit PHP 7.2 kompatibel sein, wodurch schnellere Ladezeiten für den Onlineshop möglich sind. Ob die Plugins von Drittanbietern diesem Trend folgen, bleibt noch abzuwarten. Shopware 5.5 ist bereits in der Beta-Version verfügbar.

Außerdem ist Shopware sehr daran interessiert noch nutzerfreundlicher zu werden und hat dafür eine Spielwiese für Entwickler geschaffen. Im Shopware Playground lassen sich ab Herbst verschiedene, neue Funktionen testen. Auf dieser Plattform können Entwickler und Interessierte Feedback geben, sich austauschen, Anregungen und Kritik äußern, neue Feature-Ideen anstoßen sowie andere Ideen einsehen. Die Ergebnisse sollen in einem neuen Release veröffentlicht werden.

Weitere Highlights des Tages

Auf 5 Bühnen wurden insgesamt 31 Vorträge von deutschen und internationalen Speakern gehalten. Alle Vorträge orientierten sich an dem Motto „Beyond Horizon“ und waren sehr informativ. Nichts desto trotz sind uns bestimmte Vorträge besonders in Erinnerung geblieben.

Felix Thönessen über den Mut, neue Wege zu gehen

Tränen gelacht haben wir beim Vortrag von Felix Thönessen. Der Keynote Speaker und Start-Up Coach verband Marketingthemen und Innovationsideen mit Comedyelementen. Das Ergebnis war ein mehr als unterhaltsamer Vortrag, der die Teilnehmer immer wieder zum Lachen brachte. Thönessen appellierte, den Mut aufzubringen neue Wege zu gehen. Dabei kann man alte Geschäftsideen mit Innovationen aufpeppen.

Als Beispiel nannte er den aus unserer Kindheit allseits bekannten Haferschleim. Das Wort an sich klingt ziemlich unappetitlich – Schleim. Daher dachte sich ein Unternehmen, warum nicht dem Haferschleim seinen englischen Namen geben? So wurde aus „Haferschleim“ das gesunde Trendfrühstück „Porridge“ und konnte gleich gewinnbringender verkauft werden, erklärte der Keynote Speaker. Er stellte außerdem noch andere Unternehmen vor, die mit einer kleinen Veränderung an bekannten Produkten große Erfolge feiern konnten – und das nur, weil sie den Mut hatten, neue Wege zu gehen. Als weiteres Beispiel nannte er Apple Kopfhörer. Zuvor gab es auf dem Markt nur schwarze Kopfhörer. Apple ging einen anderen Weg und fabrizierte weiße Kopfhörer. Auch dies wurde zum Trend und weiße Kopfhörer ließen sich zu dem Zeitpunkt besser verkaufen als schwarze. Das Fazit seines Vortrags war, dass sich alte Geschäftsmodelle durch die Umsetzung neuer, emotionaler Ideen aufwerten lassen und zu höheren Verkaufszahlen führen.

Keynote von Googles Chief Innovation Evangelist Dr. Frederik Pferdt

Ungeahntes Kreativitätspotenzial legte der Vortrag von Googles Chief Innovation Evangelist Dr. Frederik Pferdt frei. Er sprach darüber, wie sich das eigene Mindset durch kleine tägliche Übungen ändern lässt und dadurch mehr Kreativität freigesetzt wird.

Ein Tipp von ihm: Täglich aufschreiben, wofür man dankbar ist! Der tägliche Fokus auf die positiven Erlebnisse – sowohl beruflich als auch privat – über die man sich gefreut hat und für die man dankbar ist, ändern das Mindset. Dadurch gibt man sich selbst den Raum neue Ideen überhaupt erst wachsen zu lassen. Mit einem negativen Mindset und dem täglichen Fokus auf den Erlebnissen, die nicht gut gelaufen sind, würden diese Ideen von vorherein unterdrückt werden, aus Angst Fehler zu machen. Dr. Frederik Pferdt erklärte, dass es deshalb für die Kreativität so wichtig sei, das Mindset zu ändern.

Dr. Frederik Pferdt, Chief innovation Evangelist bei Google

Dr. Frederik Pferdt, Chief Innovation Evangelist bei Google

Ein weiteres Highlight war die Verköstigung durch die Street Food Trucks. Hier war wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Shopware Community Day 2018 Unser maxcluster Team im Street Food Park

Unser Team im Street Food Park

Der krönende Abschluss des Tages war die After-Show-Party mit guten Gelegenheiten zum Netzwerken.

Fazit

Der Shopware Community Day 2018 sollte ein Dankeschön von Shopware an alle sein, die an Shopware glauben. Und so haben wir es auch erlebt. Wir Teilnehmer wurden kulinarisch verwöhnt, aber auch geistig. Die Vorträge zum Motto „Beyond Horizon“ beflügelten nicht nur Unternehmen neue Wege zu gehen, kreativ zu werden, Innovationen zu schaffen, sondern bereicherten jeden Teilnehmer auch ganz persönlich.

Shopware selbst will ebenfalls zukünftig neue Wege gehen und Innovationen schaffen. Wir sind bereits sehr gespannt auf die bevorstehenden Neuerungen.