Review SCD19: Shopware Community Day 2019

EventsShopware
Manuela Mörmel

maxcluster war mit einem 8-köpfigen Team auf dem Shopware Community Day 2019. Der SCD19 hat viele Fragen über die weitere Planung von Shopware geklärt. Wie es mit Shopware 5 weitergeht, was das neue Shopware 6 bietet, viele News für Entwickler und unsere Eindrücke vom SCD19 haben wir im Beitrag zusammengefasst.

Keynote von Sebastian Hamann und Moderator Tobias Häusler

Keynote von Sebastian Hamann und Moderator Tobias Häusler

Die Keynote wurde in diesem Jahr durch Sebastian Hamann, CEO von Shopware, auf der Main Stage präsentiert. Er stellte erstmalig die brandneue Version Shopware 6 vor, die insgesamt über drei Jahre entwickelt wurde und ab Juli als Pre-Version verfügbar sein wird. Shopware will damit den Schritt vom Shopsystem zum "eCommerce-System" vollziehen.

Die neue Version wurde nach dem Ansatz API-First entwickelt, wodurch alle Bereiche des Shops durch eine API erreichbar sind. Für Onlinehändler bedeutet das, dass sich die unterschiedlichsten Sales Channel anbinden lassen, wie etwa Social Shoppping Kanäle oder Apps von Drittanbietern. Mit Blick auf die Zukunft lassen sich dadurch beispielsweise auch Projekte im Bereich Voice oder IoT (Internet of Things) einfach realisieren.

Die Administration von Shopware 6 wurde neu konzipiert und verfügt über eine benutzerfreundliche, klar strukturierte und intuitive Benutzeroberfläche. Durch die aufgeräumte und einfach zu verwaltende Oberfläche lassen sich Prozesse beschleunigen und automatisieren. Auch die Einkaufswelten wurden neu konzipiert, sodass Onlinehändler ihren Content auf Storytelling hin optimieren können.

Bereits im Dezember 2019 wird das Update Shopware 6.1 veröffentlicht.

Einblicke in die Shopware 6 Architektur

Shopware 6 soll keine technologische Blackbox sein, sondern basiert auf Open-Source-Technologien, damit die Community aktiv daran mitarbeiten kann. Um standardisierte Lösungen zu bieten, setzt Shopware auf Symfony als Framework und Bootstrap als CSS-Storefront-Framework. Die Administration basiert auf Vue.js.

Jan Brückner und Jonas Elfering über Einblicke in die Shopware 6 Core Architektur

Jan Bücker und Jonas Elfering über Einblicke in die Shopware 6 Core Architektur

Jan Bücker und Jonas Elfering von Shopware gaben auf der Technology Stage einen Überblick von der neuen Architektur in Shopware 6. Sie zeigten kleine Code-Beispiele, wie Produkte gesucht, ausgelesen oder bearbeitet werden könnten. Zusätzlich wurde die neue API-Struktur präsentiert. Diese teilt sich nun in drei getrennte API: Core-API (Administration), Frontend-API (Sales Channel) und Sync-API (Integrationen wie ERP, PIM, CMS).

Die neue Architektur ist auf die Bedürfnisse von komplexen Projekten mit großen Datenmengen ausgelegt und soll auch Hochlast-Szenarien abbilden. Laut Systemanforderungen muss der Server mindestens über MariaDB 10.3 und PHP 7.2 oder höher verfügen. Beides ist bei uns verfügbar.

Daniel Höhnke von Pixup Media demonstrierte mehrere KI-Features, die sich durch die neuen API von Shopware 6 integrieren lassen. Ob Sprachsuche, Produktsuche durch Bild-Upload oder ein Chatbot - durch die neuen Schnittstellen lassen sich externe KI-Funktionen mit überschaubarem Aufwand integrieren.

Tim Rymarczyk und Udo Harwardt von Shopware boten in der letzten Session auf der Ecosystem Stage einen Ausblick auf die Roadmap von Shopware 6 und 6.1. Ab Juli wird Shopware 6.0 als Pre-Version released und dann in mehreren interaktiven Schritten bis Dezember weiterentwickelt. Dabei würden immer mehr Funktionen hinzukommen.

Neue Funktionen für Shopware 6.1

Neue Funktionen für Shopware 6.1

Wie geht es mit Shopware 5 weiter?

Shopware 5 wird weiterhin unterstützt und erfährt noch 5 Jahre Long-Term-Support. Bis Juli 2021 wird es noch reguläre Releases geben, bis Juli 2023 Bugfix Releases und bis Juli 2024 wird Shopware 5 mit Security Releases unterstützt.

LTS Roadmap

LTS Roadmap für Shopware 5

Ende Juli 2019 oder spätestens Anfang August 2019 wird die neue Version Shopware 5.6 veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen für Shopware 5.6 sind:

  • Kompatibilität zu PHP 7.3
    Shopware 5.6 ist kompatibel zu PHP 7.3 und 7.2, wird allerdings nicht mehr die alten PHP-Versionen 7.1 und 7.0 unterstützen.
  • Elasticsearch
    Elasticsearch 2 wird nicht mehr von der neuen Version unterstützt, dafür Elasticsearch 7.
  • Symfony Integration
  • HTTP/2 Push
    Dient den schnelleren Ladezeiten, da CSS- und JavaScript-Dateien direkt mitgeladen werden können.
  • HTML-Minification
    Für schnellere Ladezeiten
  • Ace-Editor
    Ermöglicht eine Auto-Vervollständigung
  • User Administration
    Privilegien lassen sich automatisch setzen.
  • Cart-Handling
    Das Cart-Handling wurde auf Kundenbindung und Conversionrate optimiert.
  • Speicherung des Warenkorbs
    Auch beim Sprachwechsel und damit Neuladen des Shops bleibt der Warenkorb nun erhalten und der Login bestehen.

Zukünftig sind für Shopware 5 außerdem noch TinyMCE, SEO Router, Bundles sowie Backend Enhancements geplant.

Judith Williams, Heather Mills und Ken Hughes auf dem SCD19

Shopware hat in diesem Jahr gleich mehrere international sehr bekannte Speaker eingeladen, nämlich Judith Williams (bekannt aus "Die Höhle der Löwen"), Heather Mills (CEO von VBites) und Ken Hughes (Customer Experience-Experte).

Heather Mills auf dem Shopware Community Day 2019

Heather Mills auf dem Shopware Community Day 2019

Heather Mills ist Gründerin des Unternehmens VBites und als Speakerin auf zahlreichen internationalen Events ein gern gesehener Gast. Sie sprach über Stolpersteine und Hürden, die Start-ups begegnen können. Für ein gemeinnütziges Projekt wurden ihr 10.000 € gestiftet.

Ken Hughes auf dem Shopware Community Day 2019

Ken Hughes auf dem Shopware Community Day 2019

Der Customer Experience-Experte Ken Hughes stellte sich dem Thema AI (Artificial Intelligence) und der Frage, ob Menschen AI vertrauen sollten. Seine Antwort war simpel: Wir tun es bereits - Menschen vertrauen bereits den Maschinen. In Zukunft würde dies sogar noch zunehmen, deshalb sei im eCommerce die eigentliche Frage: "Are you ready for B2M (Business to machine)?" Die Menschen verändern im Laufe der Zeit ihre Nutzung der Technologien. Kunden würden beispielsweise zukünftig ihre Einkäufe zunehmend per Voice ordern. Ken Hughes inspirierte dazu, dass eigene Business auf diese Veränderungen hin anzupassen, um dem Kunden das beste Einkaufserlebnis zu bieten und die Erwartungen des Kunden sogar noch zu übertreffen.

Judith Williams auf dem SCD19

Judith Williams auf dem Shopware Community Day 2019

Mit ihrer offenen Art überzeugte Judith Williams als Motivations- und Inspirations-Speakerin auf ganzer Linie. Aus eigener Erfahrung wusste sie, wie wichtig das richtige Mindset für den Erfolg ist. Es sei wichtig immer aufzustehen, selbst wenn man am Boden liegt. "Hab kein Selbstmitleid, es hält dich nur von deinen Träumen ab." Mit Fokus auf das Ziel und nicht auf die möglichen Niederlagen, könne man seine Träume verwirklichen.

Fazit

Der Shopware Community Day 2019 war wieder ein Highlight unter den eCommerce Veranstaltungen in diesem Jahr. Wie auch im letzten Jahr war die Location ideal gewählt und das Event sehr gut organisiert. Uns gefiel das Catering sehr gut und auch der Street Food Park, einzig störend waren hier die langen Warteschlangen.

Shopware 6 markiert einen neuen Meilenstein in der Geschichte des Shopsystems und bietet eine Plattform für den zukunftsorientierten eCommerce. Technologisch ist die neue Version auf höchste Performance ausgelegt und es müssen bestimmte Systemanforderungen erfüllt werden. Als Hoster sind wir bereits bestens auf die neue Version vorbereitet und stellen die erforderlichen Technologien wie PHP 7.3, MariaDB 10.3, Redis, etc. bereit. In den kommenden 5 Jahren steht den Nutzern von Shopware 5 ein Wechsel auf Shopware 6 bevor. Danach erfährt die alte Version keine Updates mehr.