Neue Version: Shopware 5.5 und Update 5.5.1

SoftwareShopware
Manuela Mörmel

Shopware hat am 18.09.2018 die neue Version Shopware 5.5, die zuvor als Release-Candidate zur Verfügung stand, final veröffentlicht. Wichtige Neuerungen wurden vorangetrieben. So zum Beispiel die Internationalisierung oder Performance-Steigerung durch ElasticSearch im Backend. Im Beitrag berichten wir über wichtige Neuerungen sowie über das Update 5.5.1.

Voraussetzungen für Shopware 5.5

Die Mindestvoraussetzung für dieses Upgrade ist Shopware 5.0.0. Falls Versionen vor dem Upgrade übersprungen wurden, sollten alle Updateinformationen zwischen den Versionen überprüft werden, um die Kompatibilität zu gewährleisten.

Vor dem Update muss überprüft werden, ob Plugins oder Erweiterungen des Shops Deprecations nutzen. Die Deprecations werden nämlich nach dem Update entfernt, wodurch die Plugins und Erweiterungen nicht mehr funktionieren würden. Mehr Infos zu den Deprecations auf der Shopware Developer Doku.

Nach dem Update auf Shopware 5.5 muss eine Neuindexierung der Module unter ElasticSearch durchgeführt werden, siehe Absatz Steigerung der Performance.

Shopware hat bereits einen Patch 5.5.1 kurz nach der Veröffentlichung von Shopware 5.5 zur Verfügung gestellt.

Hier gelangen Sie zu beiden Updates.

Was ist neu in dieser Version?

Eine der wichtigsten Neuerungen, die mit Shopware 5.5 einhergeht, kündigte Shopware CEO Stefan Hamann erstmalig auf dem Shopware Community Day im Mai 2018 angekündigt: Alle Shopware Plugins sind ab dieser Version quelloffen. Damit hat sich Shopware von ionCube gelöst. In bisherigen Versionen wurden die Plugins durch ionCube verschlüsselt, was eine Inkompatibilität zu PHP 7.1 und 7.2 hervorrief. Ab Version 5.5 sind also alle Shopware Plugins mit PHP 7.1 und PHP 7.2 kompatibel.

Für die Betreiber von internationalen Onlineshops wurden wesentliche Verbesserungen eingebaut. Eine der wichtigsten Optimierungen betrifft sicherlich die Internationalisierung. So sind zum Beispiel die Kategorien über die blaue Weltkugel übersetzbar. Neu ist, dass die internationalen Shops den gleichen Kategoriebaum nutzen können und sich Inhalte dennoch übersetzt ausliefern lassen. Mehr zu den Shopware Kategorien finden Sie hier.

Des Weiteren sind auch Shopseiten und Formulare über den Klick auf die Weltkugel übersetzbar.

Für die SEO-Relevanz bzw. die Behandlung von multilingualen Seiten wurde eine hreflang-Unterstützung eingebaut, die nach dem Update aktivierbar ist. Damit erkennen die Suchmaschinen, dass es sich bei den multilingualen Seiten um Übersetzungen handelt.

Shopware kann nun anteilig die Steuern berechnen. Im Checkout lässt sich seit dem Upgrade die anfallende Mehrwertsteuer anteilig für mehrere unterschiedliche Steuerwerte bis zu zwei Nachkommastellen berechnen und ausgeben. Diese Steuerberechnung lässt sich unter Grundeinstellung > Warenkorb / Artikeldetails aktivieren. Sie ist standardmäßig deaktiviert.

Shopware hat die Sitemap optimiert. Es gibt ab Shopware 5.5.0 nicht mehr nur eine Sitemap, sondern einen Index. Dieser verfügt über die Möglichkeit mehrere Sitemaps zu enthalten und sie zu komprimieren. Automatisch wird der Aufruf der alten Sitemap.xml auf den Index weitergeleitet.

Steigerung der Performance – Caching und ElasticSearch

Mit der neuen Version wird die Performance von Shopware-Onlineshops durch Caching und ElasticSearch erhöht.

Shopware hat den Aufbau der Caches grundlegend überarbeitet. Inhalte des Shops, die nur zu bestimmten Zeiten aktiv sind, wie etwa Landingpages oder Einkaufswelten, werden nun vom http-Cache unterstützt. Außerdem ist es nun möglich, Varianten-URLs und URLs mit Kategorie Parametern aufzuwärmen. Dadurch lässt sich die Ladezeit beim ersten Aufwärmen deutlich verkürzen. Weitere Informationen zum Caching finden Sie unter Cache (Performance-Modul).

Das Feature ElasticSearch wurde im Backend implementiert. Dadurch lassen sich Artikel eines Shops, Kunden oder Bestellungen im Backend indexieren. Das führt zu einer Beschleunigung der Ausgabe bei Kundenanfragen via Suche. Die neue Shopware 5.5 Version ist mit der aktuellen Version ElasticSearch 6 kompatibel. Hinweis: Da die Indexierung nun anders durchgeführt wird, ist eine Neuindexierung zwingend erforderlich.

Weitere Neuerungen bei Shopware 5.5

  • Shopware 5.5 ist mit MySQL 8 kompatibel.
  • Formulare können mehrere Empfänger haben.
  • Bei abgelaufenen Testlizenzen oder Mieten wird eine Subscription-Meldung herausgegeben.
  • Shopware arbeitet nun nur noch mit den Keys „Left“, „Bottom“, „Bottom2“. Die alten Versionen „gLeft“, „eLeft“, etc. gibt es nicht mehr.

Update 5.5.1

Dieser Patch beinhaltet lediglich eine Verbesserung. Nach dem Update auf Shopware 5.5.0 wurde nur noch eine Einkaufswelt angezeigt, auch wenn mehrere konfiguriert waren (SW-22547). Mit dem Patch wird dieser Fehler behoben.

Unsere Empfehlung

Erst nach einem erfolgreichen Testlauf in Ihrer Testumgebung empfehlen wir Ihnen das Upgrade und den Patch zu installieren. Insbesondere Shops mit internationalen Kunden profitieren wesentlich von den Neuerungen.

Sollten Sie Fragen haben oder Unterstützung wünschen, freuen wir uns auf Ihre Nachricht via support@maxcluster.de oder telefonisch unter 05251/414130.

Bild: @Rawpixel, Adobe Stock, 2018